Deutschlandweite Gebetszeit am 28.Mai

 Ich möchte Sie ganz herzlich einladen zu einer weiteren deutschlandweiten Gebetszeit

am nächsten Donnerstag, 28.Mai ab 19 Uhr ,

die Sie über Internet oder Fernsehn mitverfolgen und dabei mitbeten können. www.gemeinsamvorpfingsten.org

Es ist eine ökumenische Initiative, die auch von der einer unserer bayerischen Regionalbischöfinnen mit vorbereitet wird und von weiteren ev.-luth.Landesbischöfen unterstützt wird.

 

Herzliche Einladung zum Live-Gottesdienst

Liebe Gemeinde,

Wir feiern wieder Gottesdienste in unseren Kirchen.

Am nächsten Sonntag "Rogate", das bedeutet "Betet", können wir so wieder gemeinsam beten.

Es ist der 17..Mai.

In allen drei Kirchen finden zu den gewohnten Zeiten Gottesdienste statt. Bitte kommen Sie mit Mund-Nase-bedeckung.

Wer sich gesund fühlt, kann teilnehmen und bekommt einen Sitzplatz zugewiesen.

An Himmelfahrt, 21.Mai um 10 Uhr, feiern wir um die Gnadenkirche in Ruhmannsfelden einen Open-air-gottesdienst

30 Tage Gebet für die islamische Welt

Seit über 25 Jahren gibt es jetzt schon die Inititive "30 Tage Gebet für die islamische Welt" während des islamischen Fastenmonats Ramadan.

Manche Christen haben Angst vor dem Islam. Unser Blick sollte aber der liebevolle Blick Jesu auf jeden einzelnen Menschen sein.

Dann werden wir die Erfahrung machen, dass die Liebe alle Furcht vertreibt, wie es im 1.Johannesbrief heißt.

Fürbitte vor Gott ist neben liebevollem Umgang mit Menschen und praktischer Hilfe eine konkrete Ausdrucksform der Liebe.

Neues Leben

Neues Leben blüht auf in der Natur.  Jedes Jahr neu. Wie oft nehmen wir das allzu selbstverständlich.

Wie wunderbar hat Gott die Welt geschaffen. Erst wenn etwas auf einmal nicht mehr hundertprozentig funktioniert, merken wir oft, dass es nicht selbstverständlich ist.

Der Herr ist auferstanden !

Die gute Nachricht des Osterfestes ist: Die Macht des Todes ist besiegt. Jesus ist auferstanden und verspricht allen, die ihr Leben ihm anvertrauen, Anteil am ewigen Leben mit ihm.

Die Coronapandemie hat uns neu bewusst gemacht, wie zerbrechlich unser irdisches Leben ist. Es kann von einer Sekunde auf die andere zuende sein.

Gottes Angebot ist, dass wir unser Leben an Christus und seiner Auferstehung festmachen können.

Ob Jesus Christus vertrauenswürdig ist, das kann jeder selber prüfen. Vertrauen kann ich nur, wen ich näher kennenlerne.

Wie geht das ?

Für Dich

Für dich, für mich, für alle ist Jesus am Kreuz gestorben. Das ist die Botschaft des Karfreitag.

Ein italienischer Priester hat vor einigen Tagen sein Beatmungsgerät einem anderen Patienten freiwillig überlassen. Er hat so sein Leben für einen anderen gegeben.

Berührungen

Wie sehr sehnen wir uns in diesen Tagen nach Begegnungen, nach körperlicher Nähe, nach Berührungen.

Die Kontaktsperre in diesem Jahr zwischen Großeltern und Enkelkindern, zwischen Freunden und Verwandten, zwischen geliebten Menschen ist schmerzlich.

Geduld

Ein Bild vom Altar in unserer Christuskirche. 

Jetzt werden es schon bald zwei Wochen, dass keine Gottesdienste mehr stattfinden dürfen.

Im Moment ist Geduld gefragt. Das ist besonders schwer, wenn man noch nicht weiß, wann die Einschränkungen wieder aufgehoben werden.

Geduld ist in der Bibel ein großes Thema. Immer wieder rufen Menschen ungeduldig Gott um Hilfe an.

Der Apostel Paulus schreibt im Römerbrief:

Quelle des Lebens

"Bei DIR ist die Quelle des Lebens und in Deinem Lichte sehen wir das Licht."

So betet es der Psalmbeter in Psalm 36. Er fleht aus großer äußerer Bedrängnis zu Gott.

Aber während er mit Gott spricht, kommt eine große Zuversicht, ein tiefes Vertrauen in ihm auf.

In Zeiten der Bedrängnis ist es gut, zur Quelle des Lebens zu gehen, zur Quelle des Lichts, zu unserem Schöpfer selbst.

Ein Bild am Wegesrand von den letzten Tagen spiegelt für mich das Licht und die Quelle der Schöpfung, unseren Schöpfer selbst.

Seiten

Subscribe to Homepage der Evangelisch-Lutherischen [br] Kirchengemeinde Viechtach RSS